Quick-Fick

Ein guter One Night Stand?

Gibt es denn überhaupt?


Ja es gibt ihn:
– MW präsentiert die wichtigsten Tipps für den Quick-Fick!

Fakten:

Wie gelingt der ONE-NIGHT-STAND?

Zunächst einmal ist ein wirklich guter One Night Stand nicht so einfach zu bewerkstelligen wie das manche glauben. Frei nach dem Motto: „Hoch der Rock und rein den Pflog“ ist nicht das gleiche wie ein guter Quick-Fick.

Ein One-Night-Stand ist im besten Fall eine Nacht mit gutem Sex – nicht mehr und nicht weniger.
Hier einmal die wichtigsten Tipps für den Quick Fick ohne Verpflichtungen!

Du hast in der Kneipe, Disco, beim Sport jemanden kennen gelernt, mit dem du gerne mal eine Nummer schieben möchtest?
Auf Anhieb einen für beide befriedigenden Fick hinzu bekommen ist gar nicht so einfach, wie man meinen mag.
Glaube mir, ich spreche da aus eigener Erfahrung – ein guter One-Night-Stand kann aber dabei heraus springen, wenn du folgendes beachtest:

1.) Besser zum Partner nach Hause!

Wenn du bei ihr vögelst, dann kannst du für dich selbst entscheiden, wann du keine Lust mehr auf Nachspiel oder einen weiteren Fick hast.

2.) Kritisiere nicht zu viel!

Titten zu klein, Hüfte zu wabbelig, Becken zu steif. Egal, mach das Beste draus, du willst doch auch nur Spaß haben – genau wie dein Quick-Fick-Partner!

3.) Schön trinken ist erlaubt, aber ….

Zu betrunken ist nix! Wenn du zu viel Promille intus hast, habt ihr beide keinen Spaß mehr an dem Fick.
Ein bisschen Zurückhaltung in Sachen Alkohol ist also ganz gut. Alkohol in Maßen ist gar kein Problem. Das macht Sie etwas lockerer und bringt sowohl Männer als auch Frauen in Flirtlaune. Doch Vorsicht: Übertreibt es nicht. Wer zu tief ins Glas schaut, trinkt sich die vermeintliche Traumfrau schön und hat am nächsten Morgen das böse Erwachen.

Das heißt ja nicht, dass du nicht ein bisschen angeschickert sein darfst.
Ach ja:
Männer können sich Frauen schön trinken – umgekehrt funktioniert das leider nicht.

4.) Versprich nichts!

Im Rausch der Geilheit sagt man ja auch schon Mal Sachen, die man gar nicht so meint. „Du bist der beste Fick, den ich je hatte!“, „Deine Muschi ist so geil eng und perfekt für meinen Schwanz!“ – alles erlaubt.
Aber sprich bitte nicht von „Traumfrau“ oder heiraten.
Das gehört ins 10. – 100.  Date und ein guter One Night Stand sollte immer unverbindlich bleiben.

5.) Keine intimen Geheimnisse!

Es ist egal, wann du entjungfert worden bist, wie oft du als Teenie das Bett versaut hast oder ob du schon mal mit deiner Lehrerin gefickt hast.
Ein guter One Night Stand lebt ihm Hier und Jetzt und Vergangenheit und Zukunft sind uninteressant.
Genieße den Sex in dieser einen Nacht und plaudere nicht aus dem Nähkästchen.

6.) Kondome schützen!

Nicht nur vor ungewollter Schwangerschaft, sondern auch vor Geschlechtskrankheiten wie HIV und Syphilis. Zum ungewollt „Papa/Mama“ werden muss ich wohl nichts sagen.

7.) Nicht die große Liebe suchen!

Ein guter One Night Stand gelingt besser mit jemandem, den man einfach nur körperlich anziehend findet.
Es muss knistern! Ob ihr gemeinsame Hobbies habt oder eine Weltanschauung teilt, ist vollkommen egal.
Du willst einfach nur eine Nacht durchbumsen und nicht diskutieren.

8.) Vorbereitet sein!

Wenn du abends auf Sexpartner-Schau gehst, solltest du entsprechend rasiert sein und nette Unterwäsche tragen.
Also keine Flecken, Löcher oder andere Liebestöter.

9.) Der nächste Morgen!

Nach Sex ist Schluss: Wenn zwei Menschen, die nichts miteinander verbindet außer spontaner Sex morgens nebeneinander aufwachen, ist die Gefahr groß, dass die tolle Stimmung verflogen ist. Bevor ihr müde werden, solltet ihr gehen.
Tipp: Hier sind kleine Notlügen erlaubt.
Am nächsten Morgen solltet ihr nicht miteinander frühstücken.
Aus diesem Grund kann es auch eine gute Idee sein, mal in fremden Revieren nach einem Partner für einen guten One Night Stand zu suchen!

 10.) Am nächsten Tag

Ihr seid noch ganz fasziniert von der einen Nacht und würden den One-Night-Stand gerne weiterführen? Nach anfänglichen SMS meldet sie sich aber einfach nicht mehr – dann lasst Sie in Ruhe. Versucht nicht, sie irgendwo wiederzutreffen. Das kann zu unschönen Anblicken führen – das haben ihr nicht nötig.

11.) Anmerkung am Rande

Auch wenn es nur für eine Nacht ist, solltet ihr ein kleines bisschen auf euer Bauchgefühl hören. Wenn ihr Sie aus der Bar mit nach Hause nehmt, könnt ihr die Personen besser einschätzen, als wenn ihr einen One-Night-Stand online kennenlernen würdet. Jemanden in die Augen zu schauen, ist immer noch eine gute Methode, um etwas Klarheit in den Menschen zu bringen.

12.) Zu guter letzt:

Wenn du überhaupt keine Lust hast, dir in freier Wildbahn jemanden aufzureißen, möchtest du vielleicht online Fickpartner treffen? Wenn dem so ist sollte dir klar sein das du bei Seiten wie Parship, Traumpartner, usw. selten so etwas findest. Auch gibt es Abzockerseiten im Internet die dir zwar so etwas versprechen, du aber niemanden finden wirst der je einen ONS auf diesen Seiten gefunden hat. ABER… Es gibt dennoch ein paar sogenannte Causal-Dating-Seiten im Netz. Das ist aber ein anderes Kapitel über das ich euch noch ausführlich Bericht erstatten werde.

Schlusswort:

Viele Herren werden nun anmerken das es ja auch Bordelle, Laufhäuser usw. gibt. Das stimmt natürlich. Seihen wir aber mal ehrlich: Um mal schnell die Gurke schälen zu lassen ist das OK. Allerdings ist das dann eine einseitige Sache für „IHN“ und oftmals mit festen Regeln über das Go & NoGo behaftet. Freie Entfaltung dessen was du möchtest gibt es nicht, oder nur gegen Aufpreis. Ja klar gibt es da auch die wirklichen Callgirls, die nicht in Laufhäusern und dergleichen anzufinden sind. Das sind dann die, wie ich sie gerne nenne, Leasingfreundinen. Meist Mädels die dir mehr bieten als du es aus einem Bordell kennst. Aber auch das ist ein anderes Thema und würde hier den Rahmen sprengen. Ich werde auch hierzu noch einmal einen gesonderten „Dr. Mensworld“ verfassen.
Probiere es mal aus, vielleicht gefällt es dir…

Mehr zum ONS aus der Praxis in einem kommenden Artikel:
Was geht beim ONS...... in kürze

Vielleicht auch Interessant für dich:
Fingern vs. Squirten
4 ONLINEFLIRT-REGELN
DAS BLASEN (Tipps für die Frau)
20 Frauen im Vaginavergleich
alle aus der Rubrik: Doktor Mensworld

4 Gedanken zu „Quick-Fick“

  1. Schade das nicht alle, Männlein wie Weiblein diese kleinen Regeln einhalten.
    Dabei ist es so einfach und genau so wie es hier beschrieben ist.
    Ja ihr Männer habt es da anschließend etwas einfacher, weil ihr ja dann die geilen Stecher seid.
    Wir Frauen sind dann immer, sofern wir es nicht absolut Geheim halten die Schlampen, Nutten usw.
    Dabei wollen auch wir manchmal einfach nur unseren Spaß.

    1. Das liegt daran das viele dieser Männchen einfach zu sehr einen auf Besitz machen. Treue und: „Frau ist was anderes“ denken.
      Sie selber da ist das dann meist was anderes.
      Ich pers. finde das alles was Mann macht und darf Frau auch darf.
      Im gegenteil.Ich finde es scharf wenn Frau sich auch einfach mal nimmt was sie will.
      Machen wir Kerle doch auch. Wenn mit uns die Geilheit durchgeht dann kommt doch keiner so schnell auf den Baum wie wir die Hose runter.
      Wenn Frau einfach mal geil ist, soll sie das aber für sich behalten? Schwachsinn sage ich.

    2. Stimmt leider Heisse Hexe.
      Aber was will man machen. Männer wollen alles Ficken was nicht bei drei auf die Bäume kommt und fühlen sich dann wie die Helden. Wenn sie in festen Händen sind machen sie es genau so.
      Wenn du sie dabei erwischt dann war das alles nur wegen Alkohol oder hatte nichts mit Gefühlen zu tun.

      Machen wir Frauen das dann kommt das Besitzverhalten der Machos durch. Dann glaubt dir keiner das du nur Geil warst.

      Also machen wir Mädels es weiter so wie bisher. Wir reden nicht soviel darüber wie die Männer. Geben nicht damit an. Machen es aber trotzdem.
      Hat ja Jahrelang so geklappt. Dann klappt das auch weiterhin.

Schreibe einen Kommentar