Die Regeln

Ganz ohne geht es einfach nicht.

Alle Leser die sich registriert haben sollten sich auch an gewisse Regeln halten.

Ich bin kein Mensch der andere Meinungen nicht akzeptiert.

Aber:

Wenn ich mir so manche Kommentare aus der Vergangenheit ansehe frage ich mich oftmals: Was ist das für ein Mensch, (meist ohne eigenes Leben) der so einen Müll von sich gibt?

Die Kommentarfunktion gibt es nur aus einem Grund:

Interagieren mit der Seite oder mit anderen Lesern.

Interagieren bedeutet aber nicht „Beleidigen“ oder etwas zu schreiben das völlig aus dem Kontext gerissen ist. Vor allem aber dient die Kommentarfunktion niemals dazu Werbung zu machen. Weder für euch selber noch für andere Seiten.

Ich habe hier kein Problem mit anderen Meinungen, Baggern oder sonstigen Interaktionen.

Was ich aber überhaupt nicht mag sind Menschen die andere beleidigen, Rechtschreib-Nazis, Besserwisser.
Nonnen die ihr frigides Leben anderen Aufzwingen wollen. Männlein die sich als Männer ausgeben, auf dessen Schleimspur der Romantik, selbst ein Katholischer Pfarrer ausrutschen würde.

Ergo:

Ich werde es niemals verstehen das Menschen denen ein Bericht, Link, Bild nicht gefällt dieses dann trotzdem Kommentieren müssen. Macht derjenige das nicht nur für sein eigenes Selbstwertgefühl?
Kann man nicht einfach den Kopf schütteln und weiter blättern, weil es wichtigeres im Leben gibt als den Versuch andere zu maßregeln?

Die Seite für die besten Menschen der Welt "Männer"